Brian McNeill
Porträtbild Brian McNeill

Brian McNeill

Brian McNeill, geboren 1950 in Falkirk, Schottland, gilt schon lange als einer der kreativsten Erneuerer der traditionellen Musik seiner Heimat. 1989 fügte er seinen Rollen als Sänger, Musiker, Komponist, Songschreiber, Musikproduzent, Dozent, musika­lischer Direktor und Bandleader noch die des Romanautors hinzu und veröffentlichte »The Busker«. Brians hektischer Terminplan in den Achtzigern führte dazu, dass der Roman hauptsächlich im Flugzeug geschrieben wurde. Ein zweiter Roman, »To Answer 
the Peacock«, mit derselben Hauptperson, dem unsteten Herum­treiber und Straßenmusiker Alex Fraser, erschien 1995. 
2006 ­folgte »… in the Grass«, mit der Werkatze und Privat­detektivin Sammy Knox (deutsch: »Schlange am Busen«, 2014). Die beiden nächsten Folgen der Buskerserie, »No Easy Eden« 
und »The Hawk that Swoops« liegen nun als E-Books vor.


Brians audiovisuelle Shows, »The Back O’The North Wind« über die schottische Auswanderung nach Amerika und »The Baltic To Byzantium«, in dem der Einfluss der Schotten in Europa untersucht wird, wurden von der Kritik hochgelobt, und seine anhaltende Verbindung zum Lone Star State der USA verschaffte ihm 1998 die Ehrenbürgerschaft von Texas. 2017 wurde er in die Scottish Traditional Hall of Fame aufgenommen.


Zwischen 2001 und 2007 war Brian Head of Scottish Music an der Royal Scottish Academy of Music and Drama. Vor kurzem ehrte ihn seine Heimatstadt Falkirk dadurch, dass zwei Zeilen seines Liedes »The Lads O’The Fair« an einer Aussichtsstelle oberhalb der Stadt angebracht wurden.


Die Geschichten in »The Horseman’s Word« beziehen sich auf Falkirk, seine Umgebung, seine Menschen und vor allem auf seine Sprache.

Bücher des Autors

Zurück

Copyright 2020 Songdog.